...engagiert für Demokratie & Vielfalt

Wenn komplexe gesellschaftliche Fragen zu überfordern drohen, bieten Verschwörungstheorien und ihre Welterklärungen oft die ersehnten, einfachen und gut verständlichen Antworten. Ihre verkürzten Deutungsmuster und Feindbildkonstruktionen senken jedoch oft auch die Schwelle für Menschenfeindlichkeit, Antisemitismus und die Ablehnung der Demokratie. Sie werden so zunehmend zu einer echten Herausforderung für ein demokratisches Miteinander und engagierte Akteure.

Vor diesem Hintergrund führen wir als lokale Partnerschaft für Demokratie am 07.12.2021 von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr einen Online-Workshop zum Thema Verschwörungstheorien durch.
Eine Anmeldung für Interessierte ist ab sofort per E-Mail an kontakt@weltoffener-saalekreis.de möglich. Den Link zur Teilnahme an der Videokonferenz erhalten Sie nach Anmeldung im Vorfeld der Veranstaltung.

Der Workshop befasst sich dabei unter anderem mit folgenden Themen:

  • Wissen zu den Hintergründen und Funktionsweisen aktueller Verschwörungstheorien
  • Einblick zu den Auswirkungen auf Betroffene und Diskurse
  • Handlungsansätze zum Umgang mit Verschwörungstheorien

Die Workshops werden durchgeführt in Kooperation mit dem Projekt MOSAIK der Stiftung SPI und geleitet vom Islamwissenschaftler Jannik Holz, der seit einigen Jahren für die Stiftung SPI im Bereich der politischen Bildung und Radikalisierungsprävention aktiv ist. MOSAIK ist ein durch das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt gefördertes Projekt zur Prävention politisch motivierter Militanz und zur Stärkung freiheitlich-demokratischer Grundwerte und Normen im Land Sachsen-Anhalt.

 

Skip to content