...engagiert für Demokratie & Vielfalt

Das Jahr 2020 hat uns alle bisher vor große Herausforderungen gestellt. Die Pandemie und ihre Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, Einschränkungen auf Arbeit und in Schulen und das Ausbleiben von sozialen Kontakten haben alle großen Einfluss auf unsere Kommunikation. Deshalb laden wir in diesem Jahr alle engagierten Menschen zur gemeinsamen Demokratiekonferenz der Partnerschaften für Demokratie „Merseburg engagiert“ und „Weltoffener Saalekreis – engagiert für Demokratie & Vielfalt“ ein:

„Demokratie. kommunikativ. – (Wie) reden wir miteinander?“
Termin: 29.09.2020 (14:00 – 17:00 Uhr)

Gemäß dem Titel möchten wir programmatisch einen Blick auf die gemeinsame Kommunikation in einer pluralistischen Gesellschaft werfen. Auf dem Programm stehen nach einer Begrüßung und Eindrücken aus lokalen Projekten zwei Workshops zur Auswahl:

• Innovative PR mit geringen Kosten, einfachen Mitteln und wenig Aufwand
Mit welchen Aktionen und Medien kann man mit geringem Zeit-, Personal- und Finanzaufwand möglichst viele Menschen über Demokratie, Toleranz und Vorurteile ins Gespräch bringen und wie können ganze Kampagnen gestaltet werden, die immer mehr Menschen binnen Tagen erreichen und einbeziehen?
Referent*in: Wolfgang Nafroth, Geschäftsführer der Politikberatungsagentur nafroth.com

• Zur Relevanz diskriminierungsarmer Sprache
Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“ Pädagogisch reflektieren das u.a. Lehrkräfte und sind sich bewusst, dass der kollegiale Umgang und die (Kommunikations-)Kultur in ihrem Kollegium sich auch auf die Kinder und Jugendlichen auswirken. Gerade für Kinder und Jugendliche kann es existenziell sein, dass sie sich auch sprachlich anerkannt und respektiert sehen – das gilt nicht nur für das Vermeiden und Bearbeiten von Schimpfworte. Vielmehr tragen positive Begriffe und Assoziationen dazu bei, dass Kinder und Jugendliche einen positiven Selbstbezug entwickeln. Im Workshop nähern wir uns der Bedeutung von Sprache für – gute – Lebensbedingungen von Menschen an.
Referent*in: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, Hochschule Merseburg

Zum Abschluss wird uns Poetry Slammerin Annabell Clemen mit ihren Gedanken zu Demokratie und Kommunikation in den Abend entlassen.

Aufgrund der derzeitigen Situation findet die Konferenz in Kooperation mit dem Offenen Kanal Merseburg-Querfurt e.V. über die Videokonferenzplattform „BigBlueButton“ statt. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung unter info@merseburg-engagiert.de, damit wir Ihnen den Zugangslink zusenden können. Für die aktive Teilnahme benötigen Sie ein Mikrofon und können sich bei Fragen gerne auch mit Ihrer Webcam zu Wort melden.

Wir freuen uns auf Sie!

Skip to content